Welcome to Miami

19:08

Vor noch etwas weniger als einem Jahr hätte ich mir nicht erträumt in nahe gelegener Zukunft nach Amerika reisen zu können. Da ich Vollzeitstudentin bin ist das mit dem sparen ja leider nicht immer ganz einfach. Umso größer war dann die Freude als mein Freund letzten Sommer einen Hin- und Rückflug von Wien -Miami - Wien, für zwei Personen, gewonnen hat. Ich konnte es zuerst überhaupt nicht realisieren, dass ich wirklich nach MIAMI reisen werde. Nach langem überlegen, welcher Termin denn der beste wäre, traten wir unsere Reise am 19. Februar dieses Jahres an. Wir entschieden uns für den Februar, da wir in dieser Zeit beide Semesterferien hatten und wir nicht unbedingt im Sommer nach Florida reisen wollten, da es zu dieser Zeit sowieso viel zu heiß ist.



Der Hinflug dauerte ganze elf! Stunden. Ich war davor so aufgeregt. Ich bin immer beunruhigt bevor ich in ein Flugzeug steige aber diesmal war es echt schlimm, zumal dass ich zuvor noch nie so lange geflogen bin. Alles in allem war der Flug mit Austrian Airlines aber super angenehm. Der Service war wirklich top (es gab viel zu essen) und die Flugbegleiter/innen waren wirklich sehr freundlich und zuvorkommend.

Mein Freund und ich verbrachten insgesamt sieben Nächte in Miami, vier davon in einer privaten Unterkunft die wir über Airbnb gebucht hatten. Für die restlichen drei Nächte mussten wir in eine andere Unterkunft umziehen, da das Privat-Appartement leider nur für fünf Tage frei war.

In der ersten Unterkunft teilten wir uns die Wohnung mit anderen, was aber überhaupt kein Problem war, da diese sehr nett waren und wir meist nichts von ihnen mitbekommen haben. Das Appartement selbst bestand aus drei Schlafzimmern, Wohnzimmer, Küche und Bad/WC. Man hatte darin alles Nötige, noch dazu war es wirklich sauber und der Host war ebenfalls sehr kompetent. Da wir im Vorfeld sehr lange die Preise der Unterkünfte im Internet verglichen haben, kamen wir mit insgesamt 382€ für diese Unterkunft, und das in Miami Beach nur zwei Gehminuten vom Strand entfernt, relativ billig davon.



Unsere zweite Bleibe war das Miami Beach International Travellers Hostel, welches wir über hostelworld.com gebucht hatten. Diese Unterkunft war mit etwa 220€ für 3 Nächte nicht die günstigste, jedoch ist diese Preisklasse für Miami Beach normal. Das Hostel würde ich jedem empfehlen der nach Miami reist um Party zu machen, da großteils junge Leute darin wohnen und es beinahe jeden Tag laute Musik im Eingangsbereich sowie vor dem Gebäude gab.



Auf dieser Reise bekam ich so viele Eindrücke und habe so viel an Erfahrung und Erlebnissen mit nach Hause nehmen dürfen. Daher habe ich lange und ausführlich überlegt, welche ich mit euch teilen möchte.

Etwas, das ich jedem, der irgendwann mal nach Miami reist, ans Herz legen möchte:
Besucht die American Airlines Arena und seht euch dort ein Spiel des Basketballclubs Miami Heat an. Auch wenn ihr keine Basketball- oder auch Sportfans seid, es wird euch gefallen. Ich musste selbst überredet werden, da mich Basketball nun mal gar nicht interessiert, aber die Stimmung und die ausgelassenen Menschen dort - unglaublich!



Der Ocean Drive, das Herz von Miami Beach! Sehen und gesehen werden. Protzige Autos und schöne Menschen. Wer einen Tag in seinem Terminkalender frei hat sollte sich im Lumus Park am Ocean Drive hinsetzen und einfach das Geschehen beobachten, ihr werdet garantiert viele neue und außergewöhnliche Dinge sehen.





Wer bereit ist etwas mehr Geld auszugeben kann sich auch in eines der Restaurants setzen und einen Cocktail trinken, rechnet jedoch mit durchschnittlich 18$, ja richtig gelesen, 18$,  pro Cocktail.


Ebenfalls am Ocean Drive befindet sich die ehemalige Villa von Gianni Versace, vor der er 1997 erschossen wurde.


Leiht euch unbedingt ein Citybike an einer der vielen Leihstellen aus und erkundet damit die Gegend. Es ist preisgünstig und macht dazu auch noch Spass! Wo kann Radfahren schon schöner sein als in Miami Beach?




Als Dinier Möglichkeit kann ich euch das Naked Taco, welches wir selbst von Freunden empfohlen bekommen haben, ans Herz legen. Die mexikanische Küche dieses Restaurants ist der Wahnsinn und die Preise dort sind ebenfalls völlig gerechtfertigt.



Wer etwas mehr von Miami sehen will sollte eine Hop-On Hop-Off Tour machen. Wir hatten unsere relativ günstig über Attraction Tickets Direct gebucht. Bei diesem Anbieter umfasste die Tour drei Routen, den Beach Loop, den City Loop und den Uptown Loop. Beim Beach Loop fährt man mit dem Bus ganz Miami Beach ab, beim City Loop fährt man in die bekannten Distrikte Miamis wie Coconut Grove, Coral Gables und Little Havana. Beim Uptown Loop hat man, im Gegensatz zu den zwei anderen Routen, nur alle eineinhalb Stunden die Möglichkeit wieder in den Bus zuzusteigen. Es wurde uns gesagt, dass aus diesem Grund auf dieser Route fast nie Leute aussteigen. Kunstliebhabern (oder auch nicht) möchte ich jedoch wärmstens empfehlen in Wynwood auszusteigen und die Wynwood Walls zu besuchen. Wynwood ist ein aufstrebendes Künstlerviertel mit wunderschönen Meisterwerken, die man auch noch für umsonst bewundern darf.









Wer gerne Bootsfahrten macht sollte sich am Hafen für einen Bay Cruise anmelden. Hier startet man am Hafen und fährt anschließend mit dem Boot gemütlich zwischen Miami Downtown und Miami Beach, vorbei an der Star Island mit den Anwesen der Reichen und Schönen, umher. Ein kleiner Tipp von mir: Macht diese Bootstour gegen Abend, denn da hat man einen unvergesslichen Blick auf die Skyline von Miami bei Sonnenuntergang. Übrigens ging bei dieser Bootstour ein kleiner Traum für mich in Erfüllung, ich habe Delphine gesehen! Es war so toll! Leider waren diese zu schnell um ein Foto von ihnen zu machen.




Natürlich darf bei einer Reise nach Miami Beach eines nicht fehlen - der Strand! Man kennt ihn aus verschiedenen Musikvideos und Serien wie CSI Miami - ich hab mich selbst davon überzeugt, er ist wirklich so toll wie alle sagen. Das kristallklare Wasser und die schön bemalten Bademeisterhäuschen verleihen dem ganzen einen eigenen Flair. 



Wer noch mehr über Florida erfahren möchte, kann hier auf meinem Blog noch etwas über Orlando und Key West lesen.

Hier noch ein paar weitere kleine Eindrücke zu unserer Reise: 











You Might Also Like

9 Kommentare

  1. Tolle Eindrücke! Florida steht auch ganz weit oben auf meiner wishlist. Danke für die tollen Tips!
    Liebe Grüße,
    Christina ♥ https://caliope-couture.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön dass du auf meinen Blog gefunden hast,
      danke für dein Feedback :)
      Liebe Grüße, Mara

      Löschen
  2. Wow, ich würde auch gern einen Flug nach Amerika gewinnen wollen :D
    Amerika ist nämlich auch ein Traum von mir, aber so wie du bin ich Studentin und kann mir das leider nicht leisten.
    Tolle Bilder jedenfalls! :)
    Liebe Grüße :)
    themintandonly.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du wirst bestimmt auch bald die Gelegenheit bekommen dort hin zu reisen!
      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar! :-)

      Liebe Grüße, Mara

      Löschen
  3. Wow, was für tolle Bilder, da bekommt man echt Fernweh! Ich war leider noch nie in den USA aber habe es auf jeden Fall noch vor! :) Da hast du es echt gut, von Kärnten aus ist es echt sehr nah! Ja wir sind mit dem Auto angereist und haben beim Hafen geparkt. Da gibt es so eine Parkanlage die im Gegensatz zu den anderen sehr günstig ist, ich glaube pro Stunde 2€ wenn ich mich nicht irre.

    Liebe Grüße,
    Diorella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Diorella,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar :) Amerika ist wirklich ein tolles und vor allem interessantes Land!
      Dankeschön für den Tipp, wir sind nämlich noch am überlegen ob wir mit dem Bus, Zug oder Auto anreisen sollen :)

      Liebe Grüße, Mara

      Löschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Vor so langen Flügen habe ich auch total Respekt, aber wie man sieht lohnt es sich.

    Leg Samantha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Samantha,
      schön dass du auf meinen Blog gefunden hast :)
      Ich hatte auch total Angst davor, aber wenn man was von der
      Welt sehen will muss man das wohl auf sich nehmen :)

      Schönes Wochenende, Mara

      Löschen

Subscribe