Geburtstagstorte im Zebra-Look

18:09

Von Zeit zu Zeit überkommt mich immer mal die Lust mich in der Küche etwas kreativ zu betätigen. Besonders wenn wieder ein Geburtstag ansteht versuche ich mich gerne an verschiedenen Tortenrezepten für meine Liebsten. Heute möchte ich euch eines davon vorstellen - die Torte im Zebra-Look. Gefunden habe ich diese im Internet, als ich auf der Suche nach einem tollen Motiv für die Geburtstagstorte meiner Schwester war. Nun möchte ich aber nicht viel drüber "quatschen" sondern euch zeigen, wie ihr diese selbst ganz leicht nachmachen könnt.


Was ihr für den Teig braucht:

  • 400 g Mehl
  • 220 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 250 ml Milch
  • 150 ml Pflanzenöl
  • weiße, schwarze und pinke Lebensmittelfarbe 

Was ihr für die Buttercreme braucht:

  • 600 g Milch
  • 1 Ei
  • 1 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • 300 g Butter
  • 50 g Kokosfett
  • 100 g weiße Kuvertüre (ihr könnt auch dunkle nehmen)

Was ihr zum Dekorieren braucht:

  • weißen, schwarzen und pinken Fondant

Zubereitung:

Bevor es los geht heizt ihr das Backrohr auf 180° vor. Dann gebt ihr das Mehl, Backpulver, Salz und den Zucker zusammen in eine große Schüssel und verrührt die Zutaten gut miteinander. Während ihr rührt bzw. mixt, gebt ihr langsam das Öl und die Eier nacheinander hinzu. Danach fügt ihr noch den Vanillezucker und die Milch hinzu und verrührt alles so lange, bis ein geschmeidiger Teig ensteht.

Den fertigen Teig verteilt ihr anschließend auf drei Schüsseln und zwar so, dass ihr vom Ganzen einmal die Hälfte und zweimal ein Viertel habt (1/2, 1/4, 1/4). Die größere Portion färbt ihr mit weißer Lebensmittelfarbe ein, die zwei kleineren Portionen jeweils mit der schwarzen und pinken.

Nachdem ihr das gemacht habt, nehmt ihr euch eine mit Backpapier ausgelegte Springform und einen Eisportionierer (wenn ihr keinen habt, könnt ihr auch einfach einen normalen Löffel nehmen) zur Hand. Zuerst nehmt ihr mit dem Portionierer bzw. Löffel eine Portion aus dem weißen Teig und gebt diese in die Mitte der Springform. Danach nehmt ihr eine etwas kleinere Portion aus dem schwarzen Teig und gebt diese in die Mitte des weißen Teiges, worauf wiederum eine winzige Portion des pinken Teigs kommt. Wenn ihr richtig vorgeht, müsste sich die Masse von selbst zum Springformrand hin verteilen.


Diesen Vorgang wiederholt ihr dann entweder solange, bis der halbe Teig verbraucht ist, oder ihr verbraucht den ganzen Teig und schneidet die Torte später in der Mitte durch. Wenn ihr euch für die erste Variante entscheidet, dann nehmt eine zweite Form zur Hand und macht genau dasselbe wie in der ersten Form. Wenn ihr damit fertig seid kommt die Form bzw. Formen für ca. 35-40 Minuten ins Backrohr.

Währenddessen könnt ihr euch um die Buttercreme kümmern. Dazu gebt ihr die Milch, das Ei und den Vanillezucker in einen Kochtopf und kocht eine Vanillecreme. Danach fügt ihr das Kokosfett hinzu und rührt es gut unter. Solange die Creme noch heiß ist rührt ihr die Kuvertüre ein. Vergesst nicht, die Creme immer wieder zu verrühren, damit keine Haut oder Klumpen entstehen. Anschließend fügt ihr die weiche Butter (Zimmertemperatur) bei und schlägt die Masse zu einer Buttercreme. 

Wenn der fertige Teig dann aus dem Ofen kommt, lasst ihr diesen erstmal auskühlen. Wenn ihr das gemacht habt, könnt ihr, wenn ihr nur einen Teig habt, diesen halbieren, die Buttercreme auftragen und die andere Teighälfte wieder draufsetzen. Wenn ihr zwei Teige gemacht habt dann tragt ihr die Buttercreme auf einem davon auf und gebt den zweiten Teig einfach drauf. Abschließend ummantelt ihr die ganze Torte mit der Buttercreme. 

Zum Dekorieren rollt ihr zuerst den weißen Fondant aus und legt ihn über die Torte, sodass sie komplett mit Fondant umhüllt ist. Dann rollt ihr den schwarzen Fondant aus und schneidet daraus spitz zulaufende Streifen. Diese Streifen bringt ihr dann leicht versetzt auf der Torte an. Beginnt hier mit der breiten Seite am Tortenrand und geht dann mit dem Spitz über zur Oberfläche. Aus dem pinken Fondant könnt ihr kleine Kügelchen formen und diese rund um die Torte anbringen. 
Das war's - fertig ist die Geburtstagstorte im Zebra-Look!


Viel Spass beim Nachmachen! 
















  • You Might Also Like

    6 Kommentare

    1. Was für eine coole Idee! Hört sich super an und werde ich mal an meine Oma weitergeben! Ich bin da leider nicht so die große Bäckerin!
      Liebe Grüße,
      Lina von linalawnista

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Liebe Lina,

        ich bin auch kein Backprofi aber das Rezept ist wirklich nicht
        so schwer :)

        Liebe Grüße Mara

        Löschen
    2. Sehr schöne Idee der sieht echt lecker aus :)Den werde ich auch mal probieren :)

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Die Torte sieht wirklich cool aus und ist gar nicht schwer! Viel Spaß beim Nachmachen :-)

        Löschen

    Subscribe